Städte im Vorarlberg

MontafonVorarlberg

Beim Blick auf das Land Vorarlberg ist mit dem Montafon ein Tal zu entdecken, das eine Länge von 39 Kilometer hat. Durchflossen wird das Montafon von der Ill. Dort besteht Gelegenheit zum Besuch vom Piz Buin, der mit 3312 Metern die höchste Erhebung in der Region darstellt. Für die im Montafon befindlichen Gemeinden liegt eine Zugehörigkeit zum Bezirk Bludenz vor. 

Dornbirn – Vorarlberg – Rheintal

Zum Ende des 19. Jahrhunderts blühte in der Stadt die Textilindustrie auf. Damit wuchs die Bedeutung der Stadt. Gelegen ist die Stadt zugleich in der Nähe der Ostalpen. I der Messestadt Dornbirn sind mehrere kulturelle Veranstaltungsorte zu finden. Sehenswert ist die Inatura Naturschau Dornbirn. Es handelt sich um ein naturgeschichtliches und naturkundliches Museum, das sich durch den Faktor interaktiv auszeichnet. 

Lustenau – Vorarlberg – Rheintal

Es handelt sich um die einwohnerreichste Marktgemeinde von Österreich. Zu erreichen ist die Gemeinde im Bundesland Vorarlberg. Genauer liegt die Gemeinde am Alpenrhein und dort am östlichen Ufer wie Höchst, Widnau, Dornbirn und Lauterach. Zu den sehenswerten Facetten gehören das Museum „Rhein-Schauen“ und die Galerie „Stephanie Hollenstein“.

Bregenz

Bei Bregenz handelt es sich um die Landeshauptstadt des Bundeslandes Vorarlberg. Zusätzlich besitzt die Stadt im Hinblic auf den gleichnamigen Bezirk die Funktion der Hauptstadt. Bezogen auf den Hafen im Bodensee besitzt das österreichische Bregenz den Hafen mit der größten Bedeutung. Zudem ist die Stadt als Knotenunkt der Eisenbahn bekannt.

Einen besonderen Höhepunkt stellen die Bregenzer Festspiele dar, deren Anfangszeiten im Jahr 1946 liegen. Während der Festspiele gibt es in Bregenz verschiedene Orte wie das Kunsthaus Bregenz, in denen Veranstaltungen stattfinden. Im Jahr 2021 finden die Festspiele vom 21. Juli bis 22. August 2021 statt. In den Jahren 2014 und 2015 haben die Bregenzer Festspiele jeweils eine Auszeichnung mit dem International Opera Award erhalten.

Geschrieben und Copyright by Marina Teuscher 2021 bis 2030 

Just another WordPress site