Herzlichen Glückwunsch – Teil 2

Und wieder darf gratuliert werden – die Mathildenhöhe in Darmstadt hat es geschafft und ist nun in die Liste vom Welterbe der UNESCO aufgenommen worden. Und das bedeutet, dass sich nun in Deutschland 48 Welterbestätten befinden.

Vieles hat das Bauhaus einen optimalen Zustand gebracht. Eine Grundlage, damit dies jedoch geschehen konnte, legten diejenigen, die einst Jahre zuvor auf der Mathildenhöhe in Darmstadt wirkten. Bekannt ist diese Phase auch als das neue Bauen. Mitunter ist deshalb bei der Mathildenhöhe auch von der Wiege vom Bauhaus die Rede von der Wiege vom Bauhaus. Als bedeutungsvoll wird insbesondere der Zeitraum von 1901 bis 1914 angesehen. Eine große Bedeutung kommt dabei auch  dem noch immer spürbaren Einfluss des Jugendstils zu.

Wer ein bisschen mehr Einblick in die neue Welterbe-Stadt Darmstadt möchte, findet erste Informationen an dieser Stelle:

https://deutsches-welterbe.de/bundesland-hessen/darmstadt-stadt/

Impfung

Es mag jeder seine eigene Einstellung zum Impfen haben, weil vielleicht auch die Kommunikation zu dem Thema nicht immer glücklich ist. Ich bin froh, dass sich in meinem Impfpass jetzt zwei Einträge befinden. 

Das Welterbe-Komitee

Meine große Seite ist https://deutsches-welterbe.de mit über 1.300 Seiten. Hauptsächlich, wie bereits erwähnt, beschäftigt sich diese Seite mit dem Welterbe. Am 16. Juli 2021 ist es nun endlich soweit. Dann beginnt die 44. Tagung des Welterbe-Komitees. An fünf Nominierungen ist Deutschland beteiligt. Insgesamt wird über mehr als 40 Anträge im Hinblick auf die Aufnahmen in die Listen des Welterbes entschieden. Sitzung Nr. 43 fand im Jahr 2019 statt.

Doch unter den Tagesordnungspunkten befinden sich noch viele weitere Aufgaben. Dazu gehört die Überprüfung von 258 Welterbestätten im Hinblick den Zustand der Erhaltung.

Die entsprechenden Neuaufnahmen werden natürlich dann auf den Seiten mit Einträgen berücksichtigt. 

Just another WordPress site